zum Mindesten / zum mindesten – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Uni-24.de Logo

Die Wortverbindung zum Mindesten bedeutet so viel wie „wenigstens“ oder „zumindest“. Sie kann auch groß geschrieben werden: zum mindesten.

Richtig: zum Mindesten, zum mindesten
Falsch: –

Beispiele

  • Er kam zu spät, doch zum Mindesten erreichte er das Haus noch.
  • Zum mindesten haben wir nicht sehr viel Geld ausgegeben.
  • Sie ist total erschöpft, doch zum mindesten kennt sie jetzt ihre Grenzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.