willkommen / wilkommen – Rechtschreibung + Beispiele

Der herzliche Gruß zum Empfang von Freunden oder Gästen – willkommen – ist nicht selten ein Gruß, der in schriftlicher Variante auch einmal einen Rechtschreibfehler enthält. Dabei sind es die Gesetzmäßigkeiten der Aussprache von Vokalen, die eine einfach zu merkende Regel für eine korrekte Niederschrift bieten.

  • Richtig: Willkommen
  • Falsch: Wilkommen

Wenn das willkommen mit falscher Rechtschreibung versehen wird, endet es oftmals mit einem wilkommen oder wilkomen. Hintergründe können verschiedener Natur sein, möglicherweise die hohe Anzahl an Konsonanten oder auch Parallelen zum englischen Wort welcome, Unsicherheiten bestehen bei dieser Grußformel schnell. Doch die Aussprache des Wortes hilft hier sehr.

Die deutsche Sprache hat an dieser Stelle eine sehr einfache Regel manifestiert. Im Falle eines kurz Vokals, also einer flinken Aussprache, erfolgt im Anschluss ein Doppelkonsonanten. Beispiele dafür sind etwa die Kette, die Giraffe oder auch die Mutter. Die Vokale werden schnell gesprochen, Konsonanten dadurch doppelt vergeben. Erfolgt jedoch eine gedehnte Aussprache, also von eher längerer Betonung, gibt es lediglich einen Konsonanten. Dafür sind etwa das Beet, die Nase oder auch die Schale gute Beispiele.

Dadurch dass der erste Vokal beim Wort willkommen eher schnell gesprochen wird, gibt es auch ein Doppel-Ludwig in der Schreibweise. Abstammen tut das Wort aus dem Mittelhochdeutschen, willekommen ist dabei die Ursprungsform und trägt den Willen als Wunschäußerung in sich.

Heute wird das Wort vor allem als Begrüßung von Gästen verwendet. Ein herzliches Willkommen richtet der Gastgeber an seine Gäste aus und möchte diesen damit signalisieren, dass sie in seinen Räumlichkeiten sehr erwünscht sind. Auch kann es eine umgangssprachliche Aussage darstellen, in der gewisse Sachverhalte als begrüßenswert eingeordnet werden. So kann es einem Hungrigen etwa sehr willkommen sein, wenn das liebste Naschwerk beim Bäcker im Sonderangebot angeboten wird.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here