schmoren lassen / schmorenlassen – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Uni-24.de Logo

Mit der wörtliche Bedeutung von schmoren lassen ist meist ein Braten oder Gemüse gemeint, welches gerade im Ofen ist. Jemanden schmoren lassen kann aber auch im übertragenen Sinne bedeuten, dass man jemanden warten beziehungsweise im Ungewissen lässt.

Richtig: schmoren lassen / schmorenlassen
Falsch: schmorrenlassen

Beispiele:

1. Sie hatte den Braten im Ofen lange genug schmoren lassen.
2. Er hatte sie ganz schön lange schmoren lassen.
3. Der Chef hatte ihn einfach schmoren lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.