reparieren / reperieren – Rechtschreibung + Beispiele

Bei dem Wort reparieren ist es oftmals eine ungenaue oder schnelle Aussprache, die fehlerhafte Schreibweisen im Gedächtnis manifestiert. Zudem besteht auch ein Ursprung in einem Fremdwort, was es hierzulande nicht immer einfach macht, das Wort genau und fehlerfrei darzulegen.

  • Richtig: reparieren
  • Falsch: reperieren

Das Wort reparieren oder auch Reparatur als Vorgangsbezeichnung unterliegt nicht selten einer unklaren oder unrichtigen Aussprache. So geht manch einem Redner zügig eine falsche Reperatur von den Lippen. Was dann sehr wohlklingend ist, wird allzu schnell auch zu Papier gebracht und ein Rechtschreibfehler ist entstanden. Dabei hilft an dieser Stelle auch der Ursprung des Wortes weiter, oder eine verwandte Schöpfung, um sich beim Schreiben sicher zu sein.

Wie der Klage des Wortes bereits vermuten lässt, ist es eine Ableitung aus dem Latein. Das dortige Wort reparare stammt von parare ab, samt der Vorsilbe re. Da parare etwa einrichten bedeutet, die Vorsilbe für das zurück oder wieder steht, käme es mit einem zurück einrichten dem Wortsinn der Reparatur schon sehr nahe.

Mit einer Reparatur und dem Verb reparieren ist eine Instandsetzung nach einem Defekt gemeint. Häufig wird diese Begrifflichkeit bei technischen Geräten verwendet, was eine Waschmaschine ebenso sein kann wie ein Fahrrad oder Kraftfahrzeug. Sofern ein Defekt jedoch zu schwerwiegend ist, um eine Reparatur durchzuführen, gilt das Gerät als irreparabel. Die klarere Aussprache dieses verwandten Wortes hilft als Eselsbrücke endgültig dabei, die richtige Schreibweise zu wählen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here