Reflexion / Reflektion – Rechtschreibung + Beispiele

Vor allem das eher bekannte Wort reflektieren ist wohl der Grund, weshalb es bei der Schreibweise des Substantivs Reflexion häufig zu falschen Schreibweisen kommt. Die Reflektion ist, so korrekt es klingt und gelesen wird, nämlich der falschen Rechtschreibung zugehörig.

  • Richtig: Reflexion
  • Falsch: Reflektion

Die Reflexion hat seinen Ursprung im Latein. Das dort vorhandene Wort reflexio, was als Zurückbeugen übersetzt werden darf, kann seine Heimat wiederum mit dem Verb reflectere für zurückbeugen angeben. Wer aus dem reflectere jedoch das Partizip Perfekt bildet, erhält ein reflexus. In die deutsche Sprachversion übernommen, lässt sich dadurch aus dem reflektieren eine Reflexion erschaffen. Die Schreibweise Reflexion hat daher durchaus sprachwissenschaftliche Hintergründe, die es zu kennen und beachten gilt.

Der Begriff der Reflexion ist sowohl in der Physik als auch in der Psychologie gebräuchlich. Im physikalischen Bereich werden dabei von einer Fläche zurückgeworfene Lichtstrahlen beschrieben, in der Psychologie beschreibt es die Analyse und das Nachdenken, häufig auch im Rahmen einer Selbstreflexion mit dem eigenen Ich.

Wer diesen Schreibfehler konsequent vermeiden möchte, kann sich dabei einfach an den Reflex erinnern, statt an reflektieren. So wird eine sichere Schreibweise gewählt. Auch wenn ein Reflex eher unfreiwillig ist, man jedoch bewusst reflektiert. Ähnliche Schwierigkeiten gibt es auch mit der Annexion, in der fremde Gebiete annektiert werden. Auch hier wäre eine Annektion orthografisch falsch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here