Potenzial / Potential – Rechtschreibung + Beispiele

Die Rechtschreibung des Begriffs ‚Potenzial‚ sorgt immer wieder für Verwirrung.
Ist die korrekte Art nun ‚Potenzial‚ oder doch ‚Potential‚?
Kurz gesagt, beide Formen der Ausschreibung, sowohl die alte als auch die neue, ist korrekt.
Demnach gilt:

  • Richtig: Potenzial / Potential
  • Falsch: Potentzial

Bis zum Jahr 1996 wurde das Substantiv und das daraus abgeleitete Adjektiv ‚potenziell‚ mit einem ‚t‚ statt einem ‚z‚ ausgeschrieben.
Damals galten also die Formen ‚Potential‚ sowie ‚potentiell‚ als korrekt, jegliche andere Form der Ausschreibung war inkorrekt.
Heutzutage ist die eingedeutschte und gebräuchliche Form die Version mit einem ‚z‚, also ‚Potenzial‚ sowie ‚potenziell‚, wobei beide Arten richtig sind.

Der Begriff entstammt dem lateinischen Wort ‚potentia‚, was übersetzt in etwa ‚Fähigkeit‚, ‚Einfluss‚, ‚Vermögen‚ oder ‚Stärke‚ bedeutet.
Es wird verwendet um die geistige oder motorische Fähigkeit einer Person zu beschreiben, inwiefern sie ausschöpfbar sind und ob eine Person Talent hat.
Spricht man beispielsweise bei einem jungen Sportler von hohem Potential, so bedeutet dies, dass man eine gute Leistungen und eine schnelle Entwicklung erwarten kann.

Beispiele zur korrekten Anwendung:

  • Er hat durchaus das Potenzial Klassenbester zu werden.
  • Die Infizierten sind potenziell ansteckend.
  • Um dein volles Potenzial auszuschöpfen, musst du hart trainieren.

Synonyme:

  • Fähigkeit
  • Möglichkeit
  • Leistungsvermögen
  • Potenz
  • Können
  • Arbeitskraft
  • Leistungsfähigkeit

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here