Parafin oder Paraffin – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Uni-24.de Logo

Dieses Wort ist künstlicher Natur und bezeichnet einen wachsähnlichen Stoff. Paraffin ist farblos. Es stammt ursprünglich aus dem Lateinischen. Und zwar: parum, was zu wenig oder nicht genug, bedeutet. Und aus affinis, was „teilnehmend an etwas herleitet“, bedeutet. Diese beiden Zusammensetzungen haben ungefähr diese Bedeutung: ein wenig reaktionsfähiger Stoff.

Richtig: Paraffin
Falsch: Parafin

Ein paar Beispielsätze dazu sind:

Das Paraffin ist farblos.
Paraffin ist von wachsähnlicher Natur.
Paraffin wird auch zum Wohle kranker Hände verwendet.
Paraffin kann man aufwärmen.
Paraffin gibt es auch in der Apotheke zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.