nottun, Not tun – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Das schwache Verb drückt aus, dass etwas benötigt wird. Abgeleitet wird es vom Nomen „Not“. Dies bedeutet eine besonders schlimme Lage, in der es an lebenswichtigen Dingen mangelt. Not tut es bei Menschen, denen das Lebensnotwendige fehlt. Sie leben in Not und benötigen Hilfe. „Nottun“ drückt dieses Benötigen aus.

Richtig: nottun
Falsch: Not tun

Beispiele:

  • In diesem Falle tat Eile not.
  • Die schnelle Aufklärung des Falles hatte notgetan.
  • Ordnung hätte ihren Unterlagen notgetan.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here