nichtsahnend oder nichts ahnend – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Jemand, der mit dem Adjektiv nichtsahnend/nichts ahnend beschrieben wird, weiß nichts von etwas. Er oder sie ist unwissend und hat keine Idee von dem, was passieren wird. Das Wort lässt sich von „Ahnung“ ableiten. Das „nichts“ stellt dabei die Verneinung dar und weist darauf hin, dass keine Ahnung vorhanden ist. Weitere Synonyme sind deswegen: ohne die geringste Ahnung und ahnungslos. Nichtsahnend wird in den meisten Fällen zusammen geschrieben. Allerdings ist die Getrenntschreibung auch in Ordnung.

Richtig: nichtsahnend/nichts ahnend
Falsch: /

Beispiele:

  • Die nichtsahnende/nichts ahnende Anne saß ruhig am Tisch.
  • Er ging nichtsahnend/nichts ahnend den Weg entlang.
  • Nichtsahnend/nichts ahnend warteten wir auf die Nachrichten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here