Miesere oder Misere – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Befinden sich eine Person oder eine Institution in einer unangenehmen oder auch finanziell problematischen Lage, spricht man von einer Misere. Dieser Ausdruck ist aus dem Französischen misère abgeleitet und bedeutet „Not“, „Elend“. Obwohl vielfach vermutet, besteht keine sprachliche Verwandtschaft zum Adjektiv „mies“.

• Richtig: Misere
• Falsch: Miesere

Beispiele:

• Viele Flüchtlinge suchen nach einem Ausweg aus ihrer Misere.
• Frauen in Entwicklungsländern befinden sich noch immer in einer Misere.
• Diese Misere hast du dir selbst zuzuschreiben.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here