Mayonnaise / Majonaise – Rechtschreibung + Beispiele

Die Schreibweise des Wortes Mayonnaise stellt viele Menschen vor große Probleme. Sie versuchen es daher zu umgehen oder gänzlich wegzulassen. Dabei ist es Teil des täglichen Sprachgebrauchs, wenn wir uns beispielsweise am Hot-Dog-Stand eine Wurst mit Mayonnaise gönnen. Die richtige Schreibweise sieht wie folgt aus:

  • Richtig: Mayonnaise, Majonäse
  • Falsch: Mayonaise, Mayonäse, Majonaise, Majonnaise

Die deutsche Rechtschreibung lässt zwei verschiedene Schreibweisen zu: Die aus dem Französischem stammende „Mayonnaise“ und die eingedeutschte „Majonäse“. Beide Versionen sind gültig und können verwendet werden.

Etymologischer Ursprung

Obwohl sich der Begriff „Mayonnaise“ zweifellos französisch anhört, hat er seinen Ursprung im Spanischem. Nach Frankreich kam die gelbe Sauce erst, als deren Heimat, die Baleareninsel Menorca, im 18. Jahrhundert besetzt wurde. Die Franzosen brachten sie auf das europäische Festland, wo sie heute in vielen Küchen verankert ist.

Ähnliche Bezeichnungen in anderen Sprachen

In vielen Sprachen findet sich der Begriff, wenn auch in unterschiedlichen Schreibweisen. Sowohl die spanische „mayonesa“, die englische „mayonnaise“, die italienische „maionese“ als auch die französische „mayonnaise“ bezeichnet das gleiche Produkt. Allerdings wäre es ein Fehler die deutsche „Majonäse“ mit Hilfe einer dieser fremden Wörter herzuleiten.

Praxisbeispiele

  • Möchten sie das Hot Dog mit Ketchup oder Mayonnaise?
  • Zur Herstellung einer Majonäse benötigen Sie Eigelb, Zitrone und Öl.
  • Der Kartoffelsalat schmeckt besser mit Mayonnaise.

Synonyme

Es existieren keine Synonyme des Begriffs „Mayonnaise“. Gebräulich ist allerdings dessen Abkürzung:

  • Mayo

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here