jederzeit / jeder Zeit – Rechtschreibung + Beispiele

Die meisten Menschen wissen gar nicht wie man „jederzeit“ jetzt wirklich schreibt. Viele fragen sich, schreibt man das so „jederzeit“ oder so „jeder Zeit“. Die richtige Schreibweise lautet aber so „jederzeit“. Hier siehst du noch einmal die richtige und die falsche Schreibweise aufgelistet.

  • Richtige Schreibweise: jederzeit
  • Falsche Schreibweise: jeder Zeit

Dieses Wort kommt sehr häufig in der alltäglichen Sprache vor. Aber auch in Schriftform kommt dieses Wort sehr oft vor. Das führt dazu, dass man „jederzeit“ oft getrennt schreibt. Man schreibt „jederzeit“ zusammen, da es ein Adverb ist und kein Gefüge.

„Jederzeit“ wird als Synonym für die Wörter „ständig“ und „immer“ verwendet.

Ein Unterschied zwischen „zu jeder Zeit“ und „jederzeit“

Obwohl man „jederzeit“ zusammen schreibt, da es ein Adverb ist, wird „zu jeder Zeit“ auseinander geschrieben, da man das Wort „zu“ davor setzt. „Zu jeder Zeit“ wird als Synonym für „zu jeder Tagesstunde“ oder „rund um die Uhr“ verwendet, während das Wort „jederzeit“ komplett andere Synonyme hat.

Beispiele

– „Ruf mich jederzeit an.“
– „Du kannst jederzeit gehen.“
– „Ich helfe dir, jederzeit.“
– „Ich bin jederzeit erreichbar.“
– „Es kann jederzeit aufhören.“
– „Du bist jederzeit willkommen.“

Synonyme

Ständig, stets, dauernd

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here