gröhlen oder grölen – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Uni-24.de Logo

Unter grölen versteht man lautes und falsches Singen bzw. Schreien. Das Verb hat seinen Ursprung im niederdeutschen Wort „gralen“, das soviel wie „laut sein“ oder „lärmen“ bedeutet. Obwohl das „ö“ lange gesprochen wird, ist beim Schreiben auf ein stummes „h“ zu verzichten.

Richtig: grölen
Falsch: gröhlen

Beispiele

  • Die Fans im Stadion grölen ihre Mannschaft zum Sieg.
  • In der Bar wird wieder lautstark gegrölt.
  • Die Polizei stoppte die grölenden Jugendlichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.