Gradwanderung oder Gratwanderung – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Uni-24.de Logo

Bereitet sich jemand auf eine kritische Verhandlung, beispielsweise in der Politik, vor, spricht er oftmals von einer Gratwanderung. Der Gebrauch dieses Wortes leitet sich von einem scharfen Hochgebirgsrücken, dem Grat, ab, da dieser stets auch die Gefahr eines Absturzes birgt. Keinesfalls besteht eine Verbindung zu den geografischen Fachbegriffen Grad, Längengrad oder Breitengrad.

  • Richtig: Gratwanderung
  • Falsch: Gradwanderung

Beispiele:

  • Diese Verhandlung war eine richtige Gratwanderung.
  • Ein neues Gesetz ist immer eine Gratwanderung zwischen Sicherheit und Freiheit.
  • Dieser Film ist eine gelungene Gratwanderung zwischen Anspruch und Unterhaltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.