freibekommen / frei bekommen – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Wird Urlaub gewährt, spricht man von freibekommen (frei bekommen). Wird erreicht, dass etwas oder jemand wieder frei wird, findet das Verb ebenfalls Anwendung.

Richtig: freibekommen, frei bekommen
Falsch: –

Beispiele

  • Nach einer Bitte habe ich freibekommen.
  • Durch die Lösegeldzahlung haben wir die Geisel frei bekommen.
  • Für den Arztbesuch hat er freibekommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here