billig machen / billigmachen – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Das Verb billig machen / billigmachen bedeutet, dass etwas im Preis gesenkt wird. Synonym wird auch das Wort verbilligen gebraucht. Nach der neuen deutschen Rechtschreibung sind beide Schreibweisen erlaubt.

Richtig: billig machen
Auch richtig: billigmachen

Beispiele:

  • Die Waren werden schlecht verkauft. Wir müssen sie billig machen.
  • Wir müssen die Kosten decken, und können die Produkte nicht auf Gedeih und Verderb billig machen.
  • Der Markt ist heiß umkämpft. Nicht ohne Grund müssen wir unsere Produktion so billig machen, wie nur möglich.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here