belemmern oder belämmern – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Uni-24.de Logo

Das Wort belämmern stammt von dem Lamm ab. Das niederdeutsche Wort belemmern bedeutet so viel wie hindern oder in Verlegenheit bringen.

Richtig: belämmern
Falsch: belemmern

Beispiele

– „Er hat mich so lange belämmert bis ich nachgegeben habe.“
– „Kannst du ihn bitte noch etwas länger belämmern? Wir brauchen seine Hilfe unbedingt.“
– „Willst du mich belämmern? Hör bitte auf damit.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.